LXSY Architekten - Logo

Konzept

GAP

Das Projekt GAP HOUSING ermöglicht durch die Aktivierung lokaler Kompetenzen eine nachhaltige Nachbarschaft, indem eine lebendige urbane Gemeinschaft sowie flexible und attraktive Lebensräume geschaffen werden. Das Township Better Life, Philippi, welches 25 Kilometer von der Innenstadt Kapstadts entfernt liegt und durch Sozialwohnungen und Blechhütten geprägt ist, dient als Testareal. Dieses umfasst einen 21 m breiten Streifen Land, der parallel zur Hauptstraße verläuft und als Barriere zwischen den angrenzenden Stadtteilen aus geschlossenen Wohnkomplexen fungiert. In der Nacht ist dieser schlecht beleuchtet und unsicher. Es entsteht automatisch ein Nicht-Ort.

 

Ein dreistöckiges multifunktionales Gebäude dient an dieser Stelle als kommunikatives Element zwischen Hauptstraße und Nachbarschaft. Der Entwurf konzentriert sich auf eine einfache modulare Bauweise, die hauptsächlich aus vorgefertigten Betonbauteilen besteht, die lokal aus verfügbaren Materialien produziert werden. Neben dem Betonskelett und dem Sanitärkern erfolgen alle weiteren baulichen Maßnahmen im Selbstausbau, um Kosten zu sparen und die Identifikation der Bewohner mit dem Gebäude zu stärken. Dienstleistungen wie Wasser, Strom, Abwasser und Müllentsorgung werden gewährleistet. Zusätzlich kann Strom über Sonnenkollektoren auf dem Dach und eine Solaranlage zur Verfügung gestellt werden.

ThemaSlum-Upgrading

KategorieKonzept

Jahr2012

OrtZAF – Philippi, Kapstadt

Fläche120 qm

Auftraggeber Low-income Communities in South Africa (Reconstruction and Development Program Housing, SA)